RPTU in Landau lädt ein zum Science Slam: Forschung leicht und unterhaltsam erklärt

Der Poetry Slammer Nik Salsflausen wird den Science Slam der RPTU in Landau moderieren. Salsflausen steht seit 2011 auf der Bühne, hat zweimal das Finale der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam erreicht und gewann 2014 die baden-württembergische Meisterschaft. Foto: Yassin Adoptante
Der Poetry Slammer Nik Salsflausen wird den Science Slam der RPTU in Landau moderieren. Salsflausen steht seit 2011 auf der Bühne, hat zweimal das Finale der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam erreicht und gewann 2014 die baden-württembergische Meisterschaft. Foto: Yassin Adoptante

Am Donnerstag, den 18. Juli, findet im Gloria Kulturpalast in Landau ein Science Slam statt. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der RPTU präsentieren dabei auf unterhaltsame Weise in wenigen Minuten ihre Forschung – unter anderem aus den Bereichen Kommunikationspsychologie, Romanistik und Geografie.

Seit seiner ersten Durchführung im Jahr 2006 in Darmstadt hat sich das Format des Science Slams weltweit verbreitet und erfreut sich insbesondere bei jungen Erwachsenen großer Beliebtheit. Die Vortragenden stellen ihre Forschungsprojekte in jeweils fünf- bis zehnminütigen Präsentationen vor, die auch für Laien verständlich und interessant sind. Humorvolle, interaktive und ungewöhnliche Ansätze sind dabei ausdrücklich erwünscht. Nach jedem Vortrag gibt es eine offene Fragerunde, in der das Publikum direkt mit den Forschenden interagieren kann.

Beim Science Slam im Gloria Kulturpalast treten auf: Marco Cavallaro vom Institut für Philosophie, Annika Pick, Doktorandin der Chemie, Lars Henk und Jan Theis, beide aus der Romanistik, Rebecca Froese, Vertretungsprofessorin für Humangeographie mit Schwerpunkt Mensch-Umwelt-Interaktionen, Maryam Arabshahi vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz sowie Miron Melchior, Lehramtsmasterstudent. Die Themen der Vorträge reichen von der Visualisierung von Zink in lebenden Zellen über Kipp-Punkte im Amazonas-Regenwald bis hin zur Entwicklung des kommenden Mobilfunkstandards 6G mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz.

Moderiert wird der Abend von Nik Salsflausen, bekannter Poetry Slammer. Salsflausen, der seit 2011 auf der Bühne steht, hat zweimal das Finale der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam erreicht und gewann 2014 die baden-württembergische Meisterschaft.

Der Science Slam wird vom Zentrum für Kultur- und Wissensdialog (ZKW) in Kooperation mit dem Zentrum für Graduiertenförderung und akademische Personalentwicklung (ZGAPL) der RPTU organisiert. Karten sind für zehn Euro an der Abendkasse erhältlich.


Fragen beantwortet:

Prof. Dr. Anja Ohmer
Zentrum für Kultur- und Wissensdialog / RPTU in Landau
E-Mail: anja.ohmer(at)rptu.de

Der Poetry Slammer Nik Salsflausen wird den Science Slam der RPTU in Landau moderieren. Salsflausen steht seit 2011 auf der Bühne, hat zweimal das Finale der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam erreicht und gewann 2014 die baden-württembergische Meisterschaft. Foto: Yassin Adoptante
Der Poetry Slammer Nik Salsflausen wird den Science Slam der RPTU in Landau moderieren. Salsflausen steht seit 2011 auf der Bühne, hat zweimal das Finale der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam erreicht und gewann 2014 die baden-württembergische Meisterschaft. Foto: Yassin Adoptante