Meldung

Glaube Liebe Hoffnung – Zwei Theaterabende am ZKW

Szenenbild aus "Glaube, Liebe, Hoffnung“. Foto: Anja Ohmer, ZKW

Szenenbild aus "Glaube, Liebe, Hoffnung“. Foto: Anja Ohmer, ZKW

Kaiserslautern/Landau, 20.01.2023 – Das ZKW (Zentrum für Kultur- und Wissensdialog) der Rheinland-Pfälzischen Technischen Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU) lädt am 27. und 28. Januar, jeweils 20 Uhr, zu einem Theaterabend in die Studiobühne (Maximilianstraße 8, Landau) ein.

Studierende des Studiengangs Darstellendendes Spiel/Theater übertragen den zugleich tragischen und komischen Theatertext „Glaube Liebe Hoffnung“ des Dramatikers Ödön von Horvath, der mit seinen Verweisen auf gesellschaftliche Missstände hochaktuell ist, in unsere Zeit und formulieren darin ihre Hoffnungen an ihre Zukunft. In der Absicht „wiedermal den gigantischen Kampf zwischen Individuum und Gesellschaft zeigen zu können“ verfasst Ödön von Horvath 1931 im Alter von 30 Jahren den „kleinen Totentanz“ Glaube Liebe Hoffnung. Darin scheitert die junge Hauptfigur Elisabeth an der Kleinherzigkeit ihrer Verfolger und ihrer nur scheinbaren Beschützer und gerät in eine unheilvolle Spirale von amoralischen Zumutungen und ökonomischen Abhängigkeiten. Die deutsche Uraufführung wird 1933 auf Druck der Nationalsozialisten abgesagt und Horvath geht ins Exil.

Der Eintritt beträgt 5 Euro. Ticketreservierungen sind per Mail möglich unter tickets-glaube-liebe-hoffnung@web.de.

Über die RPTU
Seit dem 1. Januar 2023 sind die Technische Universität Kaiserslautern und die Universität in Landau die Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau. Mit über 20.000 Studierenden und mehr als 300 Professorinnen und Professoren ist die RPTU die zweitgrößte akademische Einrichtung des Landes. Als Ort internationaler Spitzenforschung und akademische Talentschmiede der Wirtschaft und Wissenschaft bietet die RPTU exzellente Studien- und Forschungsbedingungen sowie ein weltoffenes Umfeld. Die RPTU ist zudem Innovations- und Transferpartner für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Wer an der RPTU studiert, lernt, forscht oder arbeitet, ist Teil einer lebendigen Universitätsgemeinschaft und gestaltet die Welt von morgen.

 

Über die RPTU

Seit 1. Januar 2023 bilden die Technische Universität Kaiserslautern und die Universität in Landau zusammen die Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau. Mit über 20.000 Studierenden und mehr als 300 Professorinnen und Professoren ist die RPTU die zweitgrößte akademische Einrichtung des Landes. Als Ort internationaler Spitzenforschung und akademische Talentschmiede der Wirtschaft und Wissenschaft bietet die RPTU exzellente Studien- und Forschungsbedingungen sowie ein weltoffenes Umfeld. Die RPTU ist zudem Innovations- und Transferpartner für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Wer an der RPTU studiert, lernt, forscht oder arbeitet, ist Teil einer lebendigen Universitätsgemeinschaft und gestaltet die Welt von morgen.

Pressekontakt

Julia Reichelt
Stabsstelle Universitätskommunikation

Tel.: +49(0)631/205-5784
Fax: +49(0)631/205-3658
Mail: presse(at)rptu.de
Web: www.rptu.de/pr-marketing

Zum Seitenanfang