Workshops & Events

A central aim of the Center for Graduate Support and Academic Staff Development is to promote the acquisition of interdisciplinary skills in science and science management. We offer various formats and topics for this purpose. Are you unsure whether a programme is suitable for you? Please contact us, we will be happy to inform and advise you

Would you like to register for one of our workshops?

Register via our online form:

Workshop registration 2024

Participation in our workshops & events is free of charge for all RPTU employees.

Events 2024

Forschung leicht und unterhaltsam erklärt: RPTU in Landau lädt zum Science Slam am 18. Juli in den Gloria Kulturpalast ein

Am Donnerstag, den 18. Juli, findet im Gloria Kulturpalast in Landau ein Science Slam statt. Dabei geben Wissenschaftler:innen der RPTU in Landau auf unterhaltsame Art und Weise in wenigen Minuten Einblick in ihre Forschung – unter anderem aus den Bereichen Kommunikationspsychologie, Romanistik und Geografie. Karten gibt es für zehn Euro an der Abendkasse. Los geht es um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Organisiert wird die Veranstaltung vom Zentrum für Kultur- und Wissensdialog (ZKW) und vom Zentrum für Graduiertenförderung und akademische Personalentwicklung (ZGaPL) der RPTU in Landau.

Das Veranstaltungsformat des Science Slam gibt es bereits seit 2006. Es wurde erstmals in Darmstadt durchgeführt. Seitdem hat sich das Format weltweit verbreitet und ist vor allem bei jungen Erwachsenen sehr beliebt.

Ein Science Slam besteht aus einer Reihe von kurzen Vorträgen von jeweils fünf bis zehn Minuten, die ein breites Publikum ansprechen sollen. Die Vortragenden müssen ihr Forschungsprojekt so präsentieren, dass es für Laien verständlich und interessant ist.

Hierbei kommen oft humorvolle, interaktive oder ungewöhnliche Ansätze zum Einsatz. Nach jedem Vortrag bietet eine offene Fragerunde dem Publikum die Gelegenheit, Unklarheiten zu klären und Gedankenanstöße mitzunehmen. Der Science Slam der RPTU bietet somit nicht nur eine Plattform für den Wissenschaftsaustausch, sondern auch eine Gelegenheit, das Interesse an wissenschaftlichen Themen zu wecken und die Öffentlichkeit über aktuelle Forschungsergebnisse zu informieren.

Beim Science Slam im Gloria Kulturpalast treten auf: Marco Cavallaro vom Institut für Philosophie, Annika Pick, Doktorandin der Chemie, Lars Henk und Jan Theis, beide Romanistik, Rebecca Froese, Vertretungsprofessorin für Humangeographie mit Schwerpunkt Mensch-Umwelt-Interaktionen, Maryam Arabshahi vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz sowie Miron Melchior, der gerade seinen Lehramtsmaster macht. Unter anderem wird Annika Pick über die Visualisierung von Zink in lebenden Zellen sprechen. Lars Henk wird ein Kapitel aus seiner Doktorarbeit vorstellen. Rebecca Froese spricht über Kipp-Punkte im Amazonas-Regenwald, Maryam Arabshahi über die Entwicklung des kommenden Mobilfunkstandards 6G mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz und Miron Melchior gibt Einblicke in seine Bachelorarbeit.

Moderiert wird der Abend von dem bekannten Poetry Slammer Niklas Ehrentreich. Die Organisatoren des Science Slams sind Jonas Federkeil und Oliver Wilhelm vom Studiengang Darstellendes Spiel/Theater des Zentrums für Kultur- und Wissensdialog (ZKW). Der Science Slam ist eine Kooperationsveranstaltung des ZKW, das auch den beliebten Poetry Slam veranstaltet, und des Zentrums für Graduiertenförderung und akademische Personalentwicklung (ZGaPL).

Wann?

18. Juli
Einlass 19:00 Uhr
Beginn 20:00 Uhr

Wo?

Gloria Kulturpalast in Landau

Wie?

10€ Eintritt an der Abendkasse

 

Fragen beantwortet:

Prof. Dr. Anja Ohmer

Zentrum für Kultur- und Wissensdialog / RPTU in Landau

E-Mail: anja.ohmer[at]rptu.de

Worum geht es?

Die Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft sind im ständigen Wandel und geprägt von vielfältigen Erwartungen, Komplexität und hoher Aufgabendichte. Dabei kann der wertschätzende Umgang mit sich selbst und anderen, Freude an der Arbeit und nicht zuletzt auch die Produktivität auf der Strecke bleiben. Lernen Sie in diesem Workshop, wie Sie den Anforderungen, der Unplanbarkeit und Hektik des beruflichen Alltags mit Achtsamkeit begegnen können. Es werden Ihnen Schlüsselkompetenzen für mehr Selbstwirksamkeit und Produktivität in der Wissenschaft vermittelt.

Im Workshop erarbeiten wir Lösungsansätze für einen gelassen und empathischen Umgang mit sich selbst, mit Ihren Mitmenschen und Situationen. Achtsamkeit setzt Energie frei, um auf Belastungen mit Resilienz zu reagieren und den Arbeitstag motiviert und mit Fokus auf das Wesentliche zu gestalten – und sorgt somit für steigenden Produktivität und Zufriedenheit.

 

Inhalte:

  • Wie funktioniert Achtsamkeit?
  • Die Rolle von bewusster Wahrnehmung und „Autopilot-Modus“ auf das Selbstführungs- und Führungsverhalten
  • Achtsame Kommunikation im Team
  • Steigerung von Resilienz
  • Tools und Techniken für den Arbeitsalltag

Der Workshop liefert Inputs, ist praxis- und dialogorientiert und bietet ausreichend Raum für Selbstreflexion und Austausch.

 

Referentin

Dipl.-Ing. Petra Lutz, ISO zertifizierte Coachin

 

Wann und Wo?

10. September, 09:30 – 13:00 Uhr (Präsenz)

Landau, Georg-Friedrich-Dentzel Str. 24, Raum 3.00 (3.OG)

 

Zielgruppe

Alle interessierten Wissenschaftler:innen der RPTU

 

Teilnehmerzahl

Max. 12 Personen

 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich für den Workshop mit unserem Online-Formular an.
Die Anmeldung ist bis zum 20.08. möglich.

Bitte beachten Sie: Mit Ihrer Teilnahme verpflichten Sie sich, die Texte und Forschungsthemen der anderen Teilnehmer vertraulich zu behandeln.

What is it about?

People read papers in different ways. Some start with the abstract. Others go straight to the data, but many begin with the part they find the most interesting – the discussion section. Furthermore, when referees reject a paper, they often focus on weaknesses in the discussion. Hence, writing a strong discussion section which makes the significance of your research contribution crystal clear is a skill you need to acquire. In this workshop, we will look at the content and basic structure of the discussion section, various strategies to simplify the process of discussing your results and some technical language-related aspects. 

 

Contents

Day 1: Theory and input 

The Discussion Section

  • Content and organisation
  • Using signalling language to highlight the answer to your question
  • Establishing the importance of your work
  • Using a chain of topic sentences to tell the story
  • Language-related questions and tone

Language and style: Writing clearly and concisely

  • Structure: forest followed by trees
  • Writing short, concise sentences
  • Improving word order
  • Internet resources

 

Day 2: Feedback

You will meet in small groups of 3 participants and will receive individual feedback on your text and therefore leave the workshop with a better awareness of your strengths and weaknesses.

 

Preparation 

Day 1: come prepared with questions on the topic

Day 2: write (part of) a discussion section (1/2-1 page A4). Your text will be proofread/edited by three other students and the trainer and discussed in the session

 

Speaker

Amanda Habbershaw, Tinta Training

 

When and where?

17. September, 9:30 – 12:00, online

24. September, 1.5h by individual arrangement, online

 

For whom?

Doctoral Students (C1 level of English required)

 

Number of participants

Max. 12 participants

 

How?

Registration deadline for the workshops is 27. August. Click here for the registration form. We will then inform you near term about the status of registrations. We will cover the costs of the program for you.

Please note: By participating, you agree to treat the texts and research topics of other participants confidentially.

What is it about?

Improving speed, concentration, comprehension, memory, precision, stamina and ease of reading - these are the goals of the Speed Deep Reading online workshop. The scientifically validated method can help you to achieve more time, knowledge, competence and composure when reading. The programme consists of a keynote speech and a compact seminar, which is the prerequisite for a subsequent in-depth seminar.

 

Contents:

  • Faster reading speed with a focus on: Precision, comprehension and memory
  • Avoid over-reading important content
  • Easily gain a comprehensive overview of extensive texts
  • Strengthen the memory of digitally captured information
  • Find reading on the screen less stressful
  • Increase reading precision on the screen and still achieve a high reading speed

 

Trainer

Jonas Ritter, founder of Ritter Deep Reading

 

When and where?

03. September: Impulse lecture, 13:30 – 15:00, online

01. October: Compact seminar, 9:00 – 17:00, online

15. October: In-depth seminar, 9:00 – 17:00, online

 

For whom?

All interested scientists at RPTU

 

Number of participants:

There is no limit of participants for the impulse lecture on 03.09.

Max. 17 participants for the workshop (01. & 15.10.)

 

Registration

Impulse lecture (03.09.): Registration via our online form. There is no limited number of participants or deadline for the registration.

Workshop (01. & 15.10.): Registration until June 11 via our online form. We will inform you about the status of your registration as soon as possible. Participation is free of charge.

Please note: By participating, you agree to treat the texts and research topics of other participants confidentially.

Worum geht es?

Ob im Bewerbungsgespräch, auf der Bühne während eines Vortrags oder beim wöchentlichen Teammeeting, souveränes und selbstsicheres Auftreten kann einem so manche Tür öffnen. Voraussetzung dafür ist es, seine eigenen Stärken und Ressourcen zu kennen und ausspielen zu können. In diesem Präsenz-Workshop lernen Sie sich selbst und nützliche Methoden kennen, um ihr Auftreten zu optimieren.

 

Inhalte:

  • Rhetorik- und Storytelling-Training
  • Selbstreflexion der persönlichen, sozialen und fachlichen Kompetenz
  • Wertschätzendes Feedback zum Abgleich von Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Fast-Pitch zur Selbst-PR

 

Referent:in

Dipl.-Päd. Julia Geisberger
Gründerin StimmAss, Stimmtrainerin, Kommunikationstrainerin,  Mental Trainerin

 

Wann und Wo?

10. Oktober, 09:00 – 16:00 Uhr, inkl. 1 Stunde Mittagspause

Landau, Georg-Friedrich-Dentzel Str. 24, Raum 3.00 (3.OG)

 

Für wen?

Alle interessierten wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen der RPTU

 

Teilnehmerzahl:

Max. 10 TN

 

Wie?

Bitte melden Sie sich für den Workshop mit unserem Online-Formular an.
Die Anmeldung ist bis zum 19.09. möglich.

Bitte beachten Sie: Mit Ihrer Teilnahme verpflichten Sie sich, die Texte und Forschungsthemen der anderen Teilnehmer vertraulich zu behandeln.

What is it about?

Before your paper is published, it is subjected to the peer-review process. A back-and-forth between yourself and the reviewers can mean months of delay and hours of stress. Although, ultimately, it is the strength of your science that will determine whether your paper is published, you can speed up the process by responding effectively to reviews.

 

Content:

Day 1: Theory and input 

Responding to reviews

  • Clarity: structure and layout
  • Tone of your response
  • Disagreeing diplomatically / standing up for your science
  • Verb tenses

Language and style: Writing clearly and concisely

  • Structure: forest followed by trees
  • Writing short, concise sentences
  • Improving word order
  • Internet resources

 

Day 2: Feedback

You will meet in small groups of 3 participants and will receive individual feedback on your text and therefore leave the workshop with a better awareness of your strengths and weaknesses.

 

Methodology

Input by trainer, Q&A, writing and editing own text, feedback


Preparation

Day 1: Come prepared with questions on the topic

Day 2: Write (part of) a response to a review (1/2 - 1 page A4). Your text will be proofread/edited by three other students and the trainer and discussed in the session.

 

Trainer

Amanda Habbershaw, Tinta Training

 

When and where?

05.11., 9:30 – 12:00, online

12.11., 1.5h by individual arrangement, online

 

For whom?

All interested scientists of the RPTU (C1 level of English required)

 

Number of participants:

Max. 12 participants

 

How?

Registration deadline for the workshops is 14. October. Click here for the registration form. We will then inform you near term about the status of registrations. We will cover the costs of the program for you.

Please note: By participating, you agree to treat the texts and research topics of other participants confidentially.

FLINTA*-Special  in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Gleichstellung, Vielfalt und Familie

 

Worum geht es?
Mikropolitik spielt zwar eine wesentliche Rolle in Entscheidungsprozessen, wird jedoch von Frauen mal mehr, mal weniger eingesetzt. Themen, die für Frauen in ihrem Umfeld relevant sind – bspw. die eigene Karriere oder fachliche Auseinandersetzungen – werden jedoch nicht nur in Gremien, sondern auch in Gesprächsrunden oder im persönlichen Kontakt besprochen. Mikropolitik(en) zu verstehen und eigene Strategien im Umgang mit formellen und informellen Strukturen der Universität zu bilden, sind die Ziele des Workshops. Dazu werden einzelne Fälle der Teilnehmenden besprochen und gemeinsam Strategien für das individuelle Handeln entwickelt.

 

Ziele

  • Formelle und informelle Organisationsstrukturen der Universität erkennen
  • Die eigene Position in universitären Entscheidungsprozessen reflektieren
  • Persönliche Handlungsspielräume und Grenzen ausloten

 

Inhalte

  • Organisationsstrukturen, Akteurinnen und Akteure und deren Aufgaben/Themen
  • Fachkultur – Formen der Kommunikation, der Zusammenarbeit und Abgrenzungen
  • Geschlechter(a)typisches Selbstkonzept und mikropolitisches Handeln
  • Persönliche Strategien im Umgang mit mikropolitischen Strukturen

 

Methoden

  • Kurzvortrag
  • Moderation und Erfahrungsaustausch
  • Einzelarbeit und Kleingruppenarbeit

 

Referent:in
Dr. Cornelia Rövekamp (RPTU, Stabsstelle Gleichstellung, Vielfalt und Familie)

 

Wann und Wo?

22. November, 10:00 - 17:00 Uhr inkl. 1 Stunde Mittagspause

Landau, Georg-Friedrich-Dentzel Str. 24, Raum 3.00 (3.OG)

 

Für wen?

FLINTA* Promovierende und Postdocs der RPTU

 

Teilnehmerzahl:

Max. 12 TN

 

Wie?

Anmeldung bis zum 28.10. über unser Online-Formular. Anschließend informieren wir Sie zeitnah über den Stand der Anmeldungen. Die Kosten des Angebots übernehmen wir für Sie.

Bitte beachten Sie: Mit Ihrer Teilnahme verpflichten Sie sich, die Texte und Forschungsthemen der anderen Teilnehmer vertraulich zu behandeln.

More information will follow shortly!

If you have any questions about the workshop in advance, please feel free to contact us at zgapl[at]rptu.de.

More information will follow shortly!

If you have any questions about the workshop in advance, please feel free to contact us at zgapl[at]rptu.de.

More information will follow shortly!

If you have any questions about the workshop in advance, please feel free to contact us at zgapl[at]rptu.de.

More information will follow shortly!

If you have any questions about the workshop in advance, please feel free to contact us at zgapl[at]rptu.de.

Event archive

You can find an overview of our previous events here.