Datenschutzerklärung

I. Geltungsbereich

Die folgende Datenschutzerklärung bezieht sich auf das zentrale Web-Angebot von www.uni-kl.de und andere offizielle Webseiten der Rheinland-Pfälzischen Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau-Landau (RPTU), deren Organe und Einrichtungen, soweit sie auf den Servern der RPTU gehostet werden. Für Inhalte anderer Anbieter, auf die z.B. über Links verwiesen wird, gelten gegebenenfalls andere Bedingungen als in dieser Datenschutzerklärung beschrieben.
 

II. Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die

Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU)

Gottlieb-Daimler-Straße, Gebäude 47
67663 Kaiserslautern

Telefon: +49 631 205 0
E-Mail: president@uni-kl.de
 

III. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per Telefon +49 631 205-4434 oder per E-Mail: datenschutz@uni-kl.de

Die Postanschrift ist:

Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau
Der Datenschutzbeauftragte

Postfach 3049
67653 Kaiserslautern
 

IV. Webanalyse

Die RPTU nutzt auf den Webseiten das Open-Source-Software-Tool Matomo zur statistischen Auswertung der Zugriffe, zur Fehlererkennung und um unsere Webseiten kontinuierlich verbessern zu können. Für diesen Zweck werden folgende Daten gespeichert:

  • die anonymisierte IP-Adresse des aufrufenden Systems
  • Datum und Uhrzeit des erfolgten Zugriffs
  • die aufgerufene Webseite bzw. die abgerufene Datei
  • den HTTP-Statuscode
  • referenzierende Webseite
  • Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
  • Häufigkeit des Aufrufs der Webseite
  • verwendeter Web-Browser und das Betriebssystem

Die Speicherung dieser Daten erfolgt nur auf Servern der RPTU. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Durch die Anonymisierung der IP-Adressen ist eine Zuordnung zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Auswertungen nicht mehr benötigt werden.

Die Software setzt ein Cookie für 7 Tage auf dem Rechner der Nutzer, um wiederkehrende Besucher erkennen zu können.

Rechtsgrundlage für die Erhebung und Auswertung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. e i.V.m. Art. 6  Abs. 3 lit. b EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) i.V.m. § 3 Landesdatenschutzgesetz Rheinland-Pfalz (LDSG).

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung dieser Daten nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt.

Ihr Widerspruch bleibt nur wirksam, wenn Sie das Matomo-Deaktivierungs-Cookie auf ihrem Computer nicht löschen. Sie müssen das Opt-Out erneut durchführen, wenn Sie einen anderen Computer oder einen anderen Web-Browser verwenden.

Sollten Sie in Ihrem Browser die „Do Not Track“-Einstellung aktiviert haben, wird kein Opt-Out benötigt.

V. Kontaktformulare und E-Mail-Kontakt

Auf den Internetseiten der RPTU gibt es Kontaktformulare, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, gehen wir davon aus, dass wir berechtigt sind, Sie per E-Mail zu kontaktieren. Ansonsten weisen Sie uns bitte ausdrücklich auf eine andere Art der Kommunikation hin.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Verarbeitung der Daten auch auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e i.V.m. Art. 6 Abs. 3 lit. b DSGVO i.V.m. § 3 LDSG erfolgen kann. Eine Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten ist zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens im Rahmen der uns obliegenden öffentlichen Aufgaben und gesetzlichen Pflichten erforderlich.

Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet; es sei denn, die Weiterverarbeitung ist gesetzlich erlaubt. Die Daten werden grundsätzlich gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Sie können den Widerruf Ihrer Einwilligung und den Widerspruch der Speicherung über das Kontaktformular oder per E-Mail vornehmen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.
 

VI. Cookies

Beim Aufruf einzelner Seiten können Cookies verwendet werden, die für die Funktionalität unseres Content Management Systems benötigt werden (z.B. für passwortgeschützte Seiten und Formulare). Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Diese technisch notwendigen Cookies werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet und werden i.d.R. nach dem Schließen Ihres Browsers gelöscht.

Durch die Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Speicherung von Cookies auf ihrem System deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert oder gelöscht, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.
 

VII. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf und Nutzung unserer Internetseite werden automatisiert Daten und Informationen in den Protokolldateien unserer Server erfasst. Diese Erhebung ist zur Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Betriebs, zur Fehlererkennung und zur Erkennung von Angriffen und Störungen unseres Webangebots erforderlich.

Folgende Daten werden beim Zugriff erhoben (Zugriffslogs):

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • besuchte Webseite
  • referenzierende Webseite
  • Browserkonfiguration

Folgende Daten werden bei einer Fehlermeldung erhoben (Fehlerlogs):

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Art des Fehlers
  • URL der aufgerufenen Webseite und ggf. der referenzierenden Webseite
  • IP-Adresse des Nutzers
  • Benutzername im Falle eines Authentifizierungsfehlers bei passwortgeschützten Webseiten

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers finden nicht statt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten in den Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. e i.V.m. Art. 6 Abs. 3 lit. b DSGVO i.V.m. § 3 LDSG.

Die Fehlerlogs werden ausschließlich zur Identifizierung und Behebung technischer Fehler verwendet.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach sieben Tagen der Fall.


VIII. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist.

Mögliche Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, wenn die Datenverarbeitung der RPTU aufgrund Ihrer Einwilligung als betroffene Person erfolgt.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die RPTU unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. c i.V.m. Art. 6 Abs. 3 lit. b DSGVO i.V.m. § 3 LDSG als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrnehmung einer Aufgabe der RPTU, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, erforderlich, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. e i.V.m. Art. 6 Abs. 3 lit. b DSGVO i.V.m. § 3 LDSG als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der RPTU oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung; es sei denn, dass die RPTU bei der entsprechenden Verarbeitung hoheitlich tätig wird.

Empfänger der personenbezogenen Daten

Datenübermittlungen erfolgen aufgrund Gesetzes oder mit Ihrer Einwilligung. Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, gesetzliche Regelungen schreiben dies vor.

Wenn und soweit wir Dritte im Rahmen der Erfüllung von Verträgen einschalten (etwa Dienstleister) erhalten diese personenbezogene Daten nur in dem Umfang, in dem die Übermittlung für die entsprechende Leistung erforderlich ist.

Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten werden bis zum Abschluss der Verarbeitung gespeichert. Sie werden unverzüglich gelöscht, wenn der angegebene Zweck erreicht bzw. das betroffene Verfahren abgeschlossen ist und keine Archivierungspflicht besteht. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft.

Minderjährigenschutz

Der Webauftritt richtet sich an Personen über 16 Jahren. Personen unter 16 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern bzw. Sorgeberechtigten keine personenbezogenen Daten an die RPTU übermitteln. Eine Bearbeitung kann nur nach entsprechender Zustimmung oder im Rahmen der Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht erfolgen. Soweit erforderlich - insbesondere soweit kostenpflichtige Internetdienste in Anspruch genommen werden - wird das Geburtsdatum bzw. das Alter erhoben. Hierauf wird in den Datenschutzinformationen des jeweiligen Internetdienstes gesondert hingewiesen.
 

IX. Rechte der betroffenen Person

Jede von einer Datenverarbeitung betroffene Person hat nach DSGVO insbesondere folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung, soweit Sie betreffende Daten unrichtig oder unvollständig sind (Art. 16 DSGVO).
  • Recht auf Löschung der zu ihrer Person gespeicherten Daten, soweit eine der Voraussetzungen nach Art. 17 DSGVO zutrifft. Das Recht auf Löschung nach Art. 17 Abs. 1 und 2 DSGVO besteht jedoch unter anderem dann nicht, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt (Art. 17 Abs. 3 lit. b DSGVO).
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, insbesondere soweit die Richtigkeit der Daten bestritten wird, für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit, wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet werden, die betroffene Person aber statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung verlangt, wenn die betroffene Person die Daten zur Geltendmachung oder Ausübung von Rechtsansprüchen oder zur Verteidigung gegen solche benötigt und die Daten deshalb nicht gelöscht werden können, oder wenn bei einem Widerspruch nach Art. 21 noch nicht feststeht, ob die berechtigten Interessen des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen (Art. 18 DSGVO).
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten aus persönlichen Gründen, soweit kein zwingendes öffentliches Interesse an der Verarbeitung besteht, das die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegt, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO) dient.
     

X. Widerrufsrecht bei einer Einwilligung

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf wirkt erst für die Zukunft; das heißt, durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
 

XI. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, wenn sie der Ansicht sind, dass ihre personenbezogenen Daten von der RPTU rechtswidrig verarbeitet werden.

Postanschrift:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Postfach 3040
55020 Mainz

Website: https://www.datenschutz.rlp.de

XII. Änderungen der Datenschutzerklärung der RPTU

Um den aktuellen rechtlichen Anforderungen und technischen Änderungen Rechnung zu tragen sowie um unsere Dienstleistungen und Angebote datenschutzkonform umzusetzen, behalten wir uns vor, diese Datenschutzerklärung regelmäßig zu aktualisieren. Aktueller Stand ist Januar 2023.

 

Zum Seitenanfang